Selbstgemachte Schokoladen-Marzipan-Pralinen

Hallo ihr Lieben,

genießt ihr auch die Weihnachtszeit mit leckerem Stollen, Plätzchen, Lebkuchen, Heißer Schokolade usw.? Wie wäre es denn noch mit Marzipan-Pralinen? :) Ihr benötigt gar nicht viel dafür und die Pralinen sind im Handumdrehen gemacht. 

Das braucht ihr:

  • Kuvertüre (Zartbitter)
  • Marzipan-Rohmasse
  • Puderzucker
  • Silikonformen für Pralinen

Pralinen selber machen

Los geht’s:

1. Schritt:

Schmelzt die Kuvertüre vorsichtig und langsam im Wasserbad oder einfach in einem Topf. (Dabei aber wirklich gut aufpassen, dass die Temperatur nicht zu hoch wird.) Gebt am besten vorher einen Teelöffel Öl in den Topf.

Kuvertüre schmelzen

2. Schritt:

Befüllt die Silikonförmchen zu ca. einem Drittel mit der flüssigen Kuvertüre.

Pralinen Siikonform

3. Schritt:

Stellt die Silikonformen für 20 Minuten in den Kühlschrank.

4. Schritt:

Verknetet die Marzipan-Rohmasse mit ein wenig Puderzucker.

5. Schritt:

Befüllt die einzelnen Förmchen mit Marzipan und lasst dabei am Rand immer etwas Platz.

Marzipanpralinen

6. Schritt:

Füllt die Förmchen nun vollständig mit flüssiger Kuvertüre aus.

7. Schritt:

Die Silikonformen noch einmal ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen, danach die Pralinen vorsichtig aus der Form lösen und genießen. :)

Schokopralinen

 

Pralinen

Ich wünsche euch noch eine gesegnete Advents- und Weihnachtszeit!

Vorname und Herzchen

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s