Hamelkompott-Rezept

Ich liebe diesen unvergleichlich herben und dennoch süßen Geschmack von Hameln schon seit meiner Kindheit. In meiner Familie gab es die Hameln immer als eingekochtes Kompott. Das kinderleichte Rezept stelle ich euch hier vor: 

Falls ihr euch fragt, was Hameln sind: Es handelt sich dabei um kleine Wildpfirsiche, die eine flauschige Schale haben. Die Früchte sind grün bis gelb und schmecken eigentlich nur im Kuchen oder als Kompott, weil sie einen leichten Bitterton haben und sehr fest sind. Aber gerade der Bitterton macht diese Pfirsichsorte so besonders und verleiht dem Kompott einen unvergleichlichen Geschmack. Soweit ich das rausgefunden habe, ist der Begriff „Hameln“ vor allem im Dresdner Umland verbreitet. Sonst sagt man scheinbar einfach Wildpfirsich dazu.

Hameln

Und hier das Rezept:

1. Schritt: Gebt die Hameln für ca. 1 Minute in kochendes Wasser und schreckt sie danach mit kaltem Wasser ab. Dadurch lassen sich die Schalen besser lösen.

Hameln kochen

2. Schritt: Nun müsst ihr die Schale von den Früchten pellen. Halbiert die Hameln anschließend.

Hameln schaelen

3. Schritt: Jetzt kommen die Hameln wieder in einen Topf mit kochendem Wasser. Wieder nur ganz kurz. Und nur mit so viel Wasser, dass die Hameln gerade gut bedeckt sind. Lasst das Kompott ca. 2 Minuten kochen.

Hameln einkochen

4. Schritt: Am Schluss kommt noch ca. 1 EL Zucker (je nach Geschmack) dazu und dann könnt ihr euer Hamelkompott (wenn es erkaltet ist) genießen! :)

Hamelkompott

Absolut lecker, sag ich euch! :)

Vorname und Herzchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s