Rezept für Zwiebelbrot

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich ein Rezept für Zwiebelbrot für euch. :) Ich esse es natürlich am liebsten frisch und mit Kräuterbutter bestrichen. Mmmhhh! … Es macht sich am besten, wenn man das Zwiebelbrot am Vormittag zubereitet und bäckt – dann ist es am Abend bereits ausgekühlt und schmeckt trotzdem noch wunderbar frisch. Die Zubereitung braucht leider etwas Zeit, aber es lohnt sich! 

Das braucht ihr:

  • Röstzwiebeln
  • 500 g Roggenmehl
  • 250 g Weizenmehl
  • 1 Würfel Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 1/2 l lauwarmes Wasser
  • 1 Beutel flüssiger Sauerteig
  • 3 TL Salz

Zutaten fuer Zwiebelbrot

 

 

 

 

 

 

 

Und so geht’s:

1. Schritt: Gebt die beiden Mehlsorten in eine Schüssel und durchmischt sie gut.

Mehl

2. Schritt: Um das Hefewasser anzusetzen, zerkleinert ihr die Hefe in einer kleinen Schüssel und gebt dann etwas lauwarmes Wasser dazu. Das Ganze muss abgedeckt ein paar Minuten beiseite gestellt werden.

3. Schritt: Mischt nun das Salz zu dem Mehl und gebt den Sauerteig mit in die Schüssel. Fügt nun noch das Hefewasser und das lauwarme Wasser dazu und dann heißt es: KNETEN! :) Ich mache das ganz klassisch mit den Händen. Man kann natürlich auch eine Küchenmaschine benutzen, aber ich mag das Gefühl, das Brot wirklich mit den eigenen Händen hergestellt zu haben, auch wenn es anstrengender ist.

Teig kneten

4. Schritt: Deckt die Schüssel, in der der Brotteig ist, mit einem Tuch ab und lasst den Teig eine Stunde an einem warmen Ort ziehen.

Kleiner Tipp: Wer will, kann an dieser Stelle (nachdem der Teig gegangen ist) ca. 200 g von dem Brotteig abnehmen und für das nächste Brot als Sauerteig verwenden. Das ist ziemlich praktisch, wenn man oft Brot bäckt. Sollte das nächste Brotbacken noch etwas in der Ferne liegen, dann kann der Brotteig auch eingefroren werden. Dann muss er natürlich am Abend vor dem nächsten Brotbacken aus dem Tiefkühlfach genommen werden und muss zum Beginn des Backens Zimmertemperatur erreicht haben.

5. Schritt: Unter den gegangenen Teig mischt ihr nun die Röstzwiebeln.

Zwiebelbrot Röstzwiebeln

6. Schritt: Formt aus dem Teig einen Brotlaib und deckt ihn wieder mit einem Tuch ab und lasst ihn nochmals ca. 2 Stunden an einem warmen Ort gehen.

Teig gehen lassen

7. Schritt: Schneidet das Brot an der Oberfläche einmal längs an und backt es im vorgeheizten Backofen bei 200 °C für ca. 55 Minuten.

Zwiebelbrot fertig

Jetzt muss das Brot noch ein Weilchen auf dem Rost auskühlen und dann könnt ihr es genießen! :) Ich empfehle dazu Kräuterbutter. Lasst es euch schmecken!

Zwiebelbrot Guten Appetit

 

 

Advertisements

2 Kommentare zu „Rezept für Zwiebelbrot

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s